Mona Prier

Mona Prier

Mona Prier

Mona Susanna Prier wurde 1995 in der Nähe von Augsburg geboren. Als Musik- und Sozialpädagogin ist es ihr ein besonderes Anliegen, im Bereich der musikalischen Früherziehung einen ganzheitlichen Unterricht zu gestalten, in dem die Kinder ihre Leidenschaft für Musik in einem sicheren, freundlichen und offenen Rahmen mit Leichtigkeit und viel Spaß entdecken dürfen. Musik wird mit dem ganzen Körper und allen Sinnen erfahren und Lernerlebnisse so durch viel Freude an Bewegung fest verankert. Ziel ist es, dass sie von Anfang an gemeinsam Musik in all ihren Facetten intensiv erleben und vor allem selbst gestalten. Mona Susanna Prier verbindet eine große Bandbreite an Musikrichtungen durch ihre Erfahrungen in Musicalproduktionen, Jazzensembles, klassischem Orchester, Blasorchester und weltlicher Schlagwerkmusik unterschiedlicher Kulturen. Dies spiegelt sich auch in ihrer Unterrichtsgestaltung wider.

Als Kind besuchte Mona Susanna Prier selbst die musikalische Früherziehung und nahm später Instrumentalunterricht an Klarinette und Keyboard.  Ihre musikalische Leidenschaft entwickelte sich während der Schulzeit am Leonhard-Wagner-Gymnasium, wo sie im Orchester, Chor und Musicalensemble mitwirkte. Nachdem Abitur bestärkten sie ihre Erfahrungen als Bundesfreiwilligendienstleistende in der pädagogischen Abteilung einer Eltern-Kind-Reha- Klinik mit Zirkusprogramm dann darin, ihre Leidenschaft für Musik und Tanz sowie die pädagogische Arbeit mit Kindern in ihrem beruflichen Werdegang zu vereinen.

 So studierte sie von 2014-2018 an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg Musik-und bewegungsorientierte Soziale Arbeit B.A., einen deutschlandweit einzigartigen Studiengang, der, geleitet von der Rhythmikerin Frau Prof. Renate Kühnel, die Musik- und Bewegungserziehung in den Kontext sozialer Arbeit einbettet. Neben dem Studium arbeitete sie bereits in verschiedenen pädagogischen Einrichtungen im Bereich der EMP, darunter unter anderem an der Jakob-Muth-Schule (Sonderpädagogisches Förderzentrum Regensburg), sowie dem Verband für Popkultur in Bayern e.V. in der Workshopreihe „inpulse“.

2017 machte sie ein Auslandssemester am VIA University College Aarhus Dänemark.
Im Anschluss an ihr Bachelorstudium ging sie an die Staatliche Hochschule für Musik Trossingen, wo sie nun seit 2018 den Masterstudiengang Music & Movement Rhythmik/elementare Musikpädagogik studiert. Daneben ist sie aktives Mitglied und Studierendenvertretung der Stadtkapelle Trossingen.