Zupfinstrumente

Konzertgitarre – Westerngitarre – E-Gitarre – Barockgitarre – Ukulele

Die Gitarre ist eines der bekanntesten und meistgespieltesten Instrumente überhaupt. Diese Beliebtheit verdankt sie ihrer Vielseitigkeit, denn sie kommt in Klassik, Jazz, Rock, Pop und Folklore gleichermaßen zum Einsatz. 

Die vielen verschiedenen Bauformen erlauben unterschiedlichste technische Zugänge – sei es mit den Fingern oder dem Plektrum – und ermöglichen dadurch eine in der Summe außergewöhnliche klangliche Vielfalt, wie sie sonst bei keinem anderen Instrument zu finden ist. Gitarre kann man – ein passendes Instrument vorausgesetzt – ab 4 Jahren erlernen. Bei der Wahl des richtigen Instrumentes sind wir gerne behilflich.

Markus Hebsacker

„Beim Musizieren ist es möglich, eine einmalige und damit kostbare Verbindung von künstlerischer Intuition, Kommunikation und Interaktion zu schaffen, die dem, was uns zu Menschen macht, weitaus näher kommt, als es aller sprachliche Austausch je erreichen wird.“
Vor allem diese Erkenntnis war ausschlaggebend dafür, dass Markus Hebsacker sich entschloss, nach einer Jugend, die stark von der Liedermacher- und Folk-Szene geprägt war, ein künstlerisches Gitarrenstudium an der Musikhochschule Trossingen zu beginnen. Im Studium favorisierte er das kammermusikalische ausgerichtete Spiel und musizierte ausgiebig in verschiedenen Ensembles. Sein Trio für neue und experimentelle Musik, zusammen mit einem weiteren Gitarristen und einem Akkordeonisten, wurde zu den besten Ensembles der Hochschule gezählt.

Felicitas Nerlich

Mit 5 Jahren erhielt Felicitas Nerlich ihren ersten Musikunterricht. Sie erlernte mehrere Instrumente und entdeckte mit 15 Jahren die Gitarre für sich. Mit dem Ziel Gitarre zu unterrichten begann sie nach dem Abitur ihr Gitarrenstudium in Dublin (Irland) wo sie ihren Horizont für verschiedene Lernformen erweiterte und ersten Gitarrenunterricht erteilte.
2009 wechselte Felicitas Nerlich zu Tillmann Reinbeck an die staatliche Hochschule für Musik Trossingen und schloss ihr Studium 2012 ab. An der Hochschule spielte sie in verschiedenen Ensembles und ging mit den Open Source Guitars 2012 auf Konzertreise nach Brasilien. Seither bildet sie sich regelmäßig in verschiedenen Bereichen der Musik fort.

Martin Schäfer

Verschiedenste Lehrer und Stilrichtungen prägten Martin Schäfer, der mit 6 Jahren anfing Gitarre zu lernen. Von der klassischen Gitarre über Stahlsaiten, Mandoline und Bass/E-Gitarre führte sein Weg bis zum erfolgreichen Studium bei Prof. Michael R. Hampel an der staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen, mit dem Abschluss Diplom-Musiklehrer. 

Zahlreiche Lehrer hinterließen auch immer andere Einflüsse und nach dem Master Studium, ebenfalls bei Prof. Hampel (Abschluss 2015), bildeten sich mehrere Formationen in denen Martin Schäfer als festes Mitglied Gitarre spielt. Seit 2010 unterrichtet er kontinuierlich als Gitarrenlehrer und kann hier seine Freude zur Musik und im Besonderen zur Gitarre auf direkte und individuelle Weise an seine Schüler weitervermitteln.

 

Nadja Wild

Nadia Wild begann ihre musikalische Ausbildung mit vier Jahren zunächst am Klavier, kurz darauf folgten Gitarre und Blockflöte.
Schon in frühen Jahren war das Ensemblespiel ein wichtiger Bestandteil und so musizierte sie regelmäßig im gemischten Schüler- und Lehrerensemble. Wiederholt nahm sie am Wettbewerb Jugend Musiziert sowohl solistisch und auch im Duo teil.
Von 2011 bis 2016 studierte Nadia Wild Musik und Bewegung (Rhythmik) mit dem instrumentalen Hauptfach Gitarre an der Musikhochschule Trossingen.