Laura Jörres

Laura Jörres

Laura Jörres

Laura Jörres wurde in Bonn geboren und erlernte mit acht Jahren das Violinspiel. Nach dem Abitur studierte sie zunächst Evangelische Kirchenmusik in Hamburg mit den Hauptfächern Orgel (Prof. Wolfgang Zerer) und Chorleitung (Prof. Hannelotte Pardall). Parallel zu ihrem Studium und ihrer Arbeit als Kirchenmusikerin spielte sie weiterhin in verschiedenen Orchestern und Kammerensembles als Geigerin und widmetet sich nebenbei der Barockvioline. Im Jahr 2013 begann sie an der Musikhochschule in Trossingen Barockorchester mit dem Schwerpunkt Barockgeige zu studieren (Prof. Anton Steck, Werner Matzke und Prof. John Holloway), gefolgt von einem Austauschsemester am Conservatoire national supérieur de musique et de danse in Lyon (Frankreich) bei Odile Edouard und in Barcelona (Spanien) an der Escola Superior de Música de Catalunya, wo sie im Sommer 2018 ihren Master of Music bei Emilio Moreno und Manfredo Kraemer abschloss.

Laura Jörres beschäftigt sich neben ihrer Tätigkeit als Organistin, Geigerin und Bratschistin auch mit Mittelalter- und Renaissancemusik sowie den Stilen des Folk, Rock und Jazz, geprägt durch die rege Jazz-Szene in Barcelona. So ist sie Gründungsmitglied des Komos Ensembles, das sich der experimentellen Verbindung von Barockmusik mit modernen Einflüssen verschrieben hat, sowie der Gruppe Newgrass Republic, mit der sie auf Bluegrass- und Folk-Festivals in und um Barcelona auftritt. Ihre Konzerttätigkeiten mit verschiedenen Orchestern und Ensembles führten sie bisher durch ganz Europa bis nach Südamerika, so z.B. in die Schweiz, Spanien, Frankreich, Österreich, Schottland, Italien, Estland und Chile.

Im Rahmen ihrer pädagogischen Tätigkeit ist es ihr ein Anliegen die eigene Vielseitigkeit zu nutzen um die Schüler nicht nur vom Anfängerunterricht bis zur Wettbewerbsvorbereitung zu unterstützen, sondern Schülerinnen und Schüler jeden Alters und jeden Niveaus immer wieder über den eigenen musikalischen Tellerrand blicken zu lassen. Dies geschieht über das Einbeziehen improvisatorischer Elemente und das Erproben vielfältigster musikalischer Ausdrucksformen. Mitglieder ihrer Geigenklasse finden sich in allen regionalen Schülerorchestern.

Komos Ensemble – „Nonesuch“ 

Von John Playfords „The English Dancing Master“ veröffentlicht 1651 London